JELENA ANDREJEWNA SCHWARZ

1948 in Leningrad geboren

Lyrikerin, Übersetzerin und Essayistin.

1971 absolviert sie das Leningrader Institut für Theater, Musik- und Filmwissenschaften.

Lebt in St. Petersburg.

Seit ihrem 13 Lebensjahr schreibt J.S. Gedichte. Seit Ende der sechziger Jahre verbreiten sich ihre Texte im Samisdat. Nach der Perestrojka auch in russischen Zeitschriften. Zahlreiche Gedichtbände erscheinen in Russland und im Ausland. Ihre Texte wurden in mehrere europäische Sprachen übersetzt.

1999 erhielt sie die bedeutende literarische Auszeichnung Palmyra des Nordens.