LOUIS ARAGON

Foto Louis Aragon

Am 3. Oktober 1897 in Paris geboren und am 24. Dezember 1982 dort gestorben

Schon während des Medizinstudiums wandte er sich der Literatur zu. Er begann als surrealistischer Lyriker und gehörte in den 20er Jahren zur Avantgarde. Mit seiner Frau, der Schriftstellerin Elsa Triolet, gehörte er - der überzeugte Kommunist - zu den geistigen Führern der Résistance im Zweiten Weltkrieg.

Neben seiner Lyrik entstand ein umfangreiches Prosawerk - wie der Romanzyklus "Die wirkliche Welt". Außerdem verfasste er einen Roman über Henri Matisse und führte ein Gespräch über Kunst mit Jean Cocteau in der Dresdener Galerie.